Hier finden Sie Hilfe

KISS Mainz

SEKIS Trier

WeKISS

KISS Pfalz

Tel.: 06131/210774
20.02.2018

„Selbsthilfe - das sozialste Netzwerk“: Kampagne startet in Rheinland-Pfalz

In einer zunehmend digitalen Welt ersetzen Kontakte über das Smartphone oder soziale Netzwerke nicht das persönliche Gespräch.
 
Mit der Kampagne „Selbsthilfe - das sozialste Netzwerk“ wollen die Selbsthilfekontaktstellen in Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der IKK Südwest zum einen auf die Vielfalt der Selbsthilfe aufmerksam machen und zum anderen einen kritischen Blick auf virtuelle soziale Netzwerke und die Nutzung von Smartphones lenken.
 
An vielen verschiedenen Orten - wie an Hochschulen und in Gastronomiebetrieben - in Rheinland-Pfalz wurden Postkarten und Plakate verteilt: „Berührende Begegnungen hat man nicht mit einem Touchscreen“, „Kein Smartphone ist smart genug, Dich wirklich zu verstehen“, „Bei uns gibt es mehr als sechs Emotionen. Und für alles eine Gruppe“ und „Die beste Gesprächsqualität hat man nicht mit einem Telefon“ ist darauf zu lesen.
 
Die insgesamt vier Motive der Kampagne, gestaltet von der Berliner Agentur Preuss und Preuss, orientieren sich an den Nutzungsoberflächen von Smartphones und sprechen damit gezielt auch junge Menschen an.
 
Professor Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, sagt: „Reale Begegnungen und Gespräche haben eine andere Qualität als virtuelle Erlebnisse. Ein Problem löst man nicht an einem Smartphone.“ Das drücke auch der Slogan „Das sozialste Netzwerk“ aus. Mithilfe der Kampagne sollen noch viel mehr Menschen von den positiven Auswirkungen der Selbsthilfe erfahren. „Damit sie erleben, was es bedeutet, die eigenen Probleme und deren Lösung gemeinsam mit anderen in die Hand zu nehmen“, sagt Loth.

Debug löschen