Hier finden Sie Hilfe

KISS Mainz

SEKIS Trier

WeKISS

KISS Pfalz

Tel.: 06131/210774

Selbsthilfegruppen A-Z

Hinweis: Unser Gruppenverzeichnis befindet sich noch im Aufbau.

Einträge 1 bis 12 von insgesamt 12 Einträgen:

Adipositas: Adipositas „Wir für uns“ Bad Kreuznach

In der Gruppe können sich Betroffene und Angehörige gleichberechtigt untereinander beraten und austauschen, sich helfen und gegenseitig unterstützen.

Info

Adipositas: Selbsthilfegruppe Adipositas Kirn

In der Selbsthilfegruppe können sich Betroffene und Angehörige gleichberechtigt untereinander austauschen und beraten, sich helfen und gegenseitig unterstützen.
 
Gruppentreffen, Gesprächskreis (Austausch zu krankheitsbezogenen Themen)

Info

Arthrose: Arthrose Mainz

Alle Betroffenen und Angehörige sind herzlich eingeladen, sich der Gruppe anzuschließen, um miteinander zu reden, sich gleichberechtigt untereinander zu beraten, zu unterstützen und gemeinsam zu handeln. Es soll z. B. auch ein Austausch darüber stattfinden, welche Erfahrungen die Gruppenteilnehmer mit eigenen Selbsthilfeansätzen, wie z. B. Ernährung und Bewegung gemacht haben.

Info

Borderline: Borderline Selbsthilfegruppe Bad Kreuznach

In der Selbsthilfegruppe können sich Betroffene und Angehörige gleichberechtigt untereinander austauschen und beraten, sich helfen und gegenseitig unterstützen.

Info

DEFI: Defi-Selbsthilfezirkel Kaiserslautern

Selbsthilfezirkel für Patienten mit implantiertem Carido-Defibrilator (ICD) und deren Angehörige. Wir möchten Erfahrungen austauschen und Fachvorträge besuchen. 2-3 mal jährlich werden Referenten eingeladen, um über die aktuellen medizinischen und technischen Standards bei ICD-Implantaten zu informieren. Wir möchten aber nicht nur über die Krankheit reden sondern auch miteinander fröhlich sein.

Info

Diabetes: Diabetiker Selbsthilfegruppe Moguntia

Selbsthilfegruppe für Menschen, die an Diabetes mellitus erkrankt sind. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Typ Diabetes es sich handelt. Betroffene können sich gegenseitig unterstützen und helfen, die Krankheit zu bewältigen und sich den damit verbundenen Einschränkungen und psychosozialen Problemen zu stellen. Auch Aufklärung über die Erkrankung spielt eine wichtige Rolle sowie die Entwicklung von Strategien zur Vermeidung von oder den Umgang mit Begleit- und Folgeerkrankungen. Ferner sind Vorträge von Experten über das Thema Diabetes sowie über Ernährungsberatung geplant.
 
Betroffene und Angehörige sind herzlich in die Gruppe eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos, freiwillig und vertraulich. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Info

Emotionale Gewalt: Emotionale Gewalt in Beziehung und Partnerschaft Mainz

Die Selbsthilfegruppe richtet sich gleichermaßen an Männer und Frauen. In der Gruppe können sich Betroffene und Angehörige gleichberechtigt untereinander beraten und austauschen, sich helfen und gegenseitig unterstützen.

Info

Emotionale Gewalt: Emotionale Partnerschaftsgewalt Kaiserlslautern

Gewalt kann nicht nur körperlich ausgeübt werden, sondern auch emotional. Unbegründete Schuldzuweisungen, Versuche, den Partner kleinzuhalten, Manipulation und das Zuwiderhandeln von vorher eingegangenen Absprachen – dies sind nur wenige Beispiele dafür, was Opfer von emotionaler Partnerschaftsgewalt alltäglich erleiden.

Info

Posttraumatische Belastungsstörung: eXperience - PTBS Selbsthilfegruppe Bingen

Das Konzept von eXperience sieht vor, dass die erlebten Traumata untereinander nicht besprochen werden. Stattdessen wird der Versuch unternommen, der psychischen Bürde der PTBS durch Ausflüge ins Freie entgegenzuwirken.

Info

Posttraumatische Belastungsstörung: eXperience - PTBS Selbsthilfegruppe Mainz

Wir sind eine seit Februar 2017 bestehende Selbsthilfegruppe für Menschen mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) und deren Begleiterscheinungen wie Depression, Angst- und Panikstörung. Unterstüzt wird unsere Gruppe von KISS Mainz, der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe.

Info

Posttraumatische Belastungsstörung: Posttraumatische Belastungsstörung Simmern

In der Selbsthilfegruppe treffen sich Menschen mit unterschiedlichen Symptomen des Wiedererlebens von Erinnerungen an ein Trauma, Tagträumen oder Flashbacks, Angstträumen und/oder Vermeidungssymptomen wie Stumpfheit, Gleichgültigkeit und Teilnahmslosigkeit. Sie leiden unter anderem an Begleitsymptomen wie Schlafstörungen, Reizbarkeit, Konzentrations-schwierigkeiten und Depressionen.
 
Die Selbsthilfegruppe ist ohne therapeutische Begleitung. Ziel ist es, voneinander lernen zu können, sich darüber auszutauschen, wie man im Alltag pragmatisch Probleme lösen kann, sich gegenseitig anzunehmen, zu unterstützen und aufzubauen.
 
Alle Betroffenen sind herzlich eingeladen, sich der Gruppe anzuschließen, um miteinander zu reden, sich gleichberechtigt untereinander zu beraten und gemeinsam zu handeln. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Info

Transidentität: Transidente Menschen Simmern

Eine Selbsthilfegruppe für Trans- und Intersexuelle Menschen, Transvestiten und Crossdresser.
In der Gruppe können sich Betroffene gleichberechtigt helfen, die alltäglichen Herausforderungen, welche sich durch die Transidentität ergeben, zu bewältigen. Sie können untereinander Verständnis und Akzeptanz für die eigene Identität erfahren, gegenseitig Erfahrungen mit Themen wie z. B. Namensänderung, Hormonbehandlung, Operation, usw. austauschen, sich gegenseitig unterstützen und lebenspraktische Tipps geben.

Info

Debug löschen