Hier finden Sie Hilfe

KISS Mainz

SEKIS Trier

WeKISS

KISS Pfalz

Tel.: 06131/210774

Nachrichten aus der Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Mainz und Umgebung

Fast jeder Mann wird irgendwann in seinem Leben mit seiner Prostata konfrontiert. So wird etwa bei der Hälfte aller Männer über 60 Jahre und bei 90 Prozent aller Männer über 70 Jahre eine gutartige Prostatavergrößerung diagnostiziert. Diese kann mehr oder weniger stark die Lebensqualität beeinträchtigen. In Deutschland erkranken rund 65.000 Männer jedes Jahr an Prostatakrebs. Neben Darm- und Lungenkrebs sind bösartige Tumore in der Prostata die häufigste Krebstodesursache von Männern in Deutschland.
Für viele Männer stellt die Diagnose einer Prostataerkrankung oder eines Prostatakrebses eine psychische und emotionale Herausforderung dar, selbst dann, wenn nur der Verdacht darauf besteht.
 
Die Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Mainz und Umgebung trifft sich:
• zum Austausch von Informationen und Erfahrungen der Betroffenen über Beginn und Verlauf der Erkrankung
• Information über das Gebiet Prostatakrebs mittels Protagonisten aus Wissenschaft, Forschung und Lehre
• Mitarbeit an fachbezogenen Institutionen (UCT Mainz, Kooperation mit der Universitätsmedizin Mainz).
 
Gleichbetroffene sind Gleichgesinnte und Experten aus eigener Erfahrung. Menschen die sich in Selbsthilfegruppen austauschen, berichten immer wieder wie gut es ihnen tut, mit anderen zu sprechen, die die gleiche Erkrankung oder das gleiche Problem haben.
 
Möchten Sie aktiv die Arbeit der Selbsthilfegruppe mitgestalten? Haben Sie Interesse an Selbstorganisation und eigenständigem Handeln? Sind Sie davon überzeugt, mit Ihren Verhaltensweisen und Entscheidungen etwas bewirken zu können? Dreimal JA?
 
Die Mainzer Gruppe wünscht sich aufgrund des demografischen Wandels und für den Fortbestand der Selbsthilfegruppe die Teilnahme weiterer betroffener Männer, die interessiert daran sind, Aufgaben zu übernehmen.
 
Die Gruppe trifft sich jeden 2. Donnerstag im Monat um 18:30 Uhr abwechselnd im „Haus am Römerberg“, Laubenheimer Straße 36 in 55130 Mainz und in der Universitätsmedizin Mainz, Urologie Gebäude 604, EG. Treffpunkt für Vorträge bitte erfragen. Weitere Infos gibt es unter 06131 – 593127.

Debug löschen