Hier finden Sie Hilfe

KISS Mainz

SEKIS Trier

WeKISS

KISS Pfalz

Aktuelles

Seite 1 von 2: erste vorherige 12 nächste letzte
17.11.2017

4. Tag der Selbsthilfe Psychosomatik

MEDIAN Kliniken Daun
Am Rosenberg
in Kooperation mit der SEKIS Trier

Demenz: Projektwochen im Landkreis Kusel

Danke Familie Alsfasser für den neuen Ginkgo-Baum!

Familie Alsfasser hat den morschen Ginkgo-Baum der SEKIS in der "Allee der Selbsthilfegruppen im Kreis Birkenfeld" gegen einen neuen ersetzt. Dafür herzlichen Dank!

Über Burnout sprechen

Über Burnout reden
 
Total erschöpft, innerlich leer: Menschen, die von Burnout betroffen sind, fühlen sich häufig psychisch und körperlich ausgelaugt. Dies sind zwei der möglichen Symptome. Welche Erfahrungen haben andere gemacht? Was hat ihnen geholfen? Regelmäßig tauschen sich Betroffene in der Selbsthilfegruppe Burnout Trier aus.
 
Weitere Interessierte sind herzlich willkommen und können sich unter Telefon 0651 14 11 80 sowie per E-Mail unter kontakt@sekis-trier.de bei der Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle - kurz SEKIS - in Trier melden.

Druckfrisch: Broschüre "Neue Medien verstehen" in einfacher Sprache

In unserer heutigen Arbeits- und Freizeitwelt sind Computer und Smartphone kaum noch wegzudenken.
 
Viele Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen sind heute im Internet oder in WhatsApp-Gruppen aktiv: vernetzen sich dort zum Austausch oder stellen ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit vor. Dabei bietet das Internet auch für die Selbsthilfe einen enormen Nutzen. Niemals zuvor war es einfacher, an gewünschte Informationen und Ansprechpartner zu kommen.
Doch dieser Vorteil hat auch eine Kehrseite. Das Internet ist nicht ohne Gefahren. So ist im Vorwort der Broschüre „Neue Medien verstehen“ zu lesen.
 
Die Broschüre in einfacher Sprache bietet ein Wörterbuch „Internet und Smartphone“ und greift zahlreiche Themen auf von „Süchtig nach Likes“ bis his hin zu „Schuldenfalle Internet“.
 
Hier können Sie einen Blick in die neue Broschüre werfen und sich informieren:
 
Broschüre Neue Medien verstehen_Einfache Sprache

Selbsthilfe im Dialog

Premiere: Erstmals veranstaltet die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland das Diskussionsforum "Selbsthilfe im Dialog".

Impressionen des großen Selbsthilfetages "Drüber reden hilft" in der Tufa Trier

Neue Gruppen

Diese Gruppen wurden neu gegründet:

Adipositas-Projekt: SELBST-BEWUSST-SEIN

Ziel des länderübergreifenden Projektes ist es, über die Erkrankung Adipositas aufzuklären, starkem Übergewicht vorzubeugen und gegen Stigmatisierung anzugehen. Im Rahmen des Projektes wird es unter anderem Workshops, Gesundheitstage und Fachvorträge geben.

Debug löschen