HIER FINDEN SIE HILFE

AhrweilerAlten-kirchenAlzey-WormsBadDürk-heimBadKreuznachBernkastel-WittlichBirkenfeldCochem-ZellDonners-bergkreisEifelkreisBitburg-PrümKaisers-lauternKuselMainz-BingenMayen-KoblenzNeuwiedRhein-Hunsrück-KreisRhein-Lahn-KreisSüdl.Wein-str.Südwest-pfalzTrier-SaarburgVulkan-eifelWester-waldkreis123456789101112AB
Zum Hauptinhalt springen

Tel.: 02663-25 40    |    E-Mail: info@wekiss.de

Gründung einer Selbsthilfegruppe in Horhausen

Gründung einer Selbsthilfegruppe in Horhausen

In Horhausen hat sich die Selbsthilfegruppe „Ein schwaches Herz“ Was tun? gegründet. Offener Umgang mit der Erkrankung ist ein wichtiges Thema. Am Anfang ist es sicher nicht leicht, gegenüber Verwandten, Freunden und Bekannten offen mit der Erkrankung umzugehen.

„Ich brauche es nicht gleich jedem sagen den ich kenne, möchte aber auch kein Versteckspiel mit meinem Umfeld betreiben… Wenn ich die Erkrankung verheimliche muss ich mich immer weiter zurückziehen und gerate in soziale Isolation. Und wirklich verheimlichen lassen sich die Probleme sowieso nicht.“  Nicht selten fühlen sich Betroffene mit diesen oder ähnlichen Gedanken konfrontiert.

Aus eigener Betroffenheit heraus weiß Herr Borkow selbst, dass verschiedene Gründe zu Herzproblemen beitragen können:

  • lange bestehende emotionale Probleme
  • Mangel an Freude
  • Verhärtung des Herzens
  • Glauben an Stress und Spannung

Das Herz steht für das Zentrum der Liebe und Sicherheit. Gespräche mit Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden können dazu beitragen, dass neue Gedankenmuster entstehen. Freude! Freude! Freude! Liebevoll lasse ich Freude durch Herz und Sinn, Leib und Erleben fließen, so das Motto des Gruppensprechers.

Wie heißt es bei Leo Tolstoi: „Es lohnt sich zu leben, um Glücklich zu sein!“

Haben Sie Lust auf ein gutes Miteinander und einen vertrauensvollen Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen?

Sie sind herzlich willkommen! Betroffene, Angehörige und Interessierte können sich melden.

Die Selbsthilfegruppe wird ehrenamtlich begleitet und ist kostenfrei. Die Treffen finden jeden 2. Mittwoch im Monat, 18:00 Uhr im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen statt.

Kontaktperson der Selbsthilfegruppe: Bernhard Borkow (Betroffener), Auf dem Acker 1, 56593 Horhausen Mobilnummer: 0171- 453 87 82.

Weitere Informationen können auch über die Selbsthilfekontaktstelle WeKISS | DER PARITÄTISCHE erfragt werden: Tel.: 02663‐2540 (Sprechzeiten Mo. 14‐18 Uhr, Di. 9‐12 Uhr, Mi. + Do. 9‐14 Uhr) oder per Mail info@wekiss.de

Nachrichten

Wir freuen uns Sie an unserem Stand der KISS Mainz und der WeKISS begrüßen zu dürfen.

Weiterlesen

Prämierung von ehrenamtlich getragenen Vereinen, Projekten, Initiativen, Organisationen oder Akteuren mit jeweils 1.000 Euro.

Weiterlesen

Wie finde ich eine Selbsthilfe-Gruppe? Wie läuft ein Treffen ab? Wo wende ich mich hin, wenn ich Hilfe brauche? All das sind Fragen, die mit der…

Weiterlesen

„Schon mal Selbsthilfe probiert?“ Unter diesem Motto nimmt die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) an der…

Weiterlesen

Ein Angebot des Frauennotrufs Koblenz für Frauen* aus Selbsthilfegrupen

Weiterlesen

Die Frühjahrs-Ausgabe der WeKISS Zeit steht zum Download bereit.

Weiterlesen

Das nächste Präsenztreffen der SHG AbK wird in der Mittelrhein-Klinik Boppard - Bad Salzig am Dienstag, den 10. Mai um 15:00 h stattfinden und im…

Weiterlesen

Vereine fit für die Zukunft machen – Qualifizierung zur Vereinsbegleitung – „Noch Plätze frei-weitere Online-Infoveranstaltung am 26.04.2022“

Weiterlesen

Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) unterstützt auf Initiative eines Betroffenen die Gründung…

Weiterlesen

Telefonische Sprechzeiten

02663-25 40

Montag 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 14:00 Uhr
 

Kontakt

WeKISS | DER PARITÄTISCHE
PARITÄTISCHES Zentrum

Marktplatz 6
56457 Westerburg

Tel.: 02663-25 40
Fax: 02663-2667
E-Mail: info@wekiss.de