Hier finden Sie Hilfe

KISS Mainz

SEKIS Trier

WeKISS

KISS Pfalz

Tel.: 02663-2540

Selbsthilfegruppe für Epilepsie-Betroffene im Rhein-Lahn Kreis

Selbsthilfegruppe für Epilepsie-Betroffene im Rhein-Lahn Kreis
Für den Rhein-Lahn Kreis möchte die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) auf Anregung einer Betroffenen eine neue Selbsthilfegruppe für Epilepsie gründen.
Epilepsie (lat. Epilepsia) wird im Deutschen auch "Fallsucht" genannt und umgangssprachlich häufig als Krampfleiden bezeichnet. Die Epilepsie ist eine Fehlfunktion des Gehirns. Sie wird durch Nervenzellen ausgelöst, die plötzlich synchron Impulse abfeuern und sich entladen.
Die Epilepsie gehört zu den häufigsten Funktionsstörungen des Gehirns. Etwa 0,7 bis 0,8 Prozent der Weltbevölkerung leiden an Epilepsie, in Deutschland sind rund 500.000 Menschen betroffen.

Da eine Epilepsie meist unauffällig erscheint und Betroffene Hemmungen haben mit ihren Angehörigen oder Bekannten über die Problematik zu sprechen, kann eine Selbsthilfegruppe Brücken schlagen, Vertrauen und Solidarität aufbauen, Ermutigung und Kraft geben und echte Lebenshilfe leisten.

Wer sich anschließen möchte und Interesse an der Neugründung dieser Selbsthilfegruppe hat, meldet sich bitte vertrauensvoll, gerne auch anonym bei der WeKISS telefonisch unter 02663-2540 (Sprechzeiten Mo. 14-18 Uhr, Di. 9-12 Uhr und Mi-Do. 9-14 Uhr) oder per Mail unter info@wekiss.de

Kontakt zur Gruppe

Kontakt nur über die Kontaktstelle:

WeKISS | DER PARITÄTISCHE
PARITÄTISCHES Zentrum
Marktplatz 6
56457 Westerburg
Tel.: 02663-2540
Fax: 02663-2667
E-Mail: info@wekiss.de

Debug löschen