HIER FINDEN SIE HILFE

AhrweilerAlten-kirchenAlzey-WormsBadDürk-heimBadKreuznachBernkastel-WittlichBirkenfeldCochem-ZellDonners-bergkreisEifelkreisBitburg-PrümKaisers-lauternKuselMainz-BingenMayen-KoblenzNeuwiedRhein-Hunsrück-KreisRhein-Lahn-KreisSüdl.Wein-str.Südwest-pfalzTrier-SaarburgVulkan-eifelWester-waldkreis123456789101112AB
Zum Hauptinhalt springen

Tel.: 02663-25 40    |    E-Mail: info@wekiss.de

Gründung einer Selbsthilfegruppe in Horhausen

Gründung einer Selbsthilfegruppe in Horhausen

In Horhausen hat sich die Selbsthilfegruppe „Ein schwaches Herz“ Was tun? gegründet. Offener Umgang mit der Erkrankung ist ein wichtiges Thema. Am Anfang ist es sicher nicht leicht, gegenüber Verwandten, Freunden und Bekannten offen mit der Erkrankung umzugehen.

„Ich brauche es nicht gleich jedem sagen den ich kenne, möchte aber auch kein Versteckspiel mit meinem Umfeld betreiben… Wenn ich die Erkrankung verheimliche muss ich mich immer weiter zurückziehen und gerate in soziale Isolation. Und wirklich verheimlichen lassen sich die Probleme sowieso nicht.“  Nicht selten fühlen sich Betroffene mit diesen oder ähnlichen Gedanken konfrontiert.

Aus eigener Betroffenheit heraus weiß Herr Borkow selbst, dass verschiedene Gründe zu Herzproblemen beitragen können:

  • lange bestehende emotionale Probleme
  • Mangel an Freude
  • Verhärtung des Herzens
  • Glauben an Stress und Spannung

Das Herz steht für das Zentrum der Liebe und Sicherheit. Gespräche mit Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden können dazu beitragen, dass neue Gedankenmuster entstehen. Freude! Freude! Freude! Liebevoll lasse ich Freude durch Herz und Sinn, Leib und Erleben fließen, so das Motto des Gruppensprechers.

Wie heißt es bei Leo Tolstoi: „Es lohnt sich zu leben, um Glücklich zu sein!“

Haben Sie Lust auf ein gutes Miteinander und einen vertrauensvollen Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen?

Sie sind herzlich willkommen! Betroffene, Angehörige und Interessierte können sich melden.

Die Selbsthilfegruppe wird ehrenamtlich begleitet und ist kostenfrei. Die Treffen finden jeden 2. Mittwoch im Monat, 18:00 Uhr im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen statt.

Kontaktperson der Selbsthilfegruppe: Bernhard Borkow (Betroffener), Auf dem Acker 1, 56593 Horhausen Mobilnummer: 0171- 453 87 82.

Weitere Informationen können auch über die Selbsthilfekontaktstelle WeKISS | DER PARITÄTISCHE erfragt werden: Tel.: 02663‐2540 (Sprechzeiten Mo. 14‐18 Uhr, Di. 9‐12 Uhr, Mi. + Do. 9‐14 Uhr) oder per Mail info@wekiss.de

Nachrichten

Einige Betroffene, die an Covid-19 erkrankt waren, müssen sich mit gesundheitlichen Langzeitfolgen der Viruserkrankung auseinandersetzen. Die Folgen…

Weiterlesen

Folgende Veranstaltungen wird es in diesem Jahr geben: 23.09.2022 in Koblenz und am 30.09.2022 in Saarbrücken

Weiterlesen
Vorankündigung Flyer WeKISS 30 Jahre mittendrin

Die WeKISS ist 30 Jahre jung geworden.

Das möchten wir mit Ihnen und Euch feiern.

Weiterlesen

Gründung einer Selbsthilfegruppe in Horhausen

In Horhausen hat sich die Selbsthilfegruppe „Ein schwaches Herz“ Was tun? gegründet. Offener Umgang mit…

Weiterlesen

Am 26.07.2022 war es endlich wieder soweit. Der Seniorenstammtisch aus Hachenburg ging auf „Tour“. Die Selbsthilfekontaktstelle WeKISS organisierte…

Weiterlesen

AGUS-Selbsthilfegruppe Region Westerwald lädt zur Ausstellung und Filmvorführung in Westerburg ein.

Weiterlesen

Die Gruppe möchte ihre Erfahrungen zum Thema Sex- und Liebessucht miteinander teilen, sich motivieren und Mut zusprechen zukünftiges Verhalten zu…

Weiterlesen

 

Die Selbsthilfegruppe „Selfin“ sucht nach positiver Weiterentwicklung einiger Teilnehmer*innen neue Interessent*innen, die sich mit Gleichgesinnten…

Weiterlesen

Telefonische Sprechzeiten

02663-25 40

Montag 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 14:00 Uhr
 

Kontakt

WeKISS | DER PARITÄTISCHE
PARITÄTISCHES Zentrum

Marktplatz 6
56457 Westerburg

Tel.: 02663-25 40
Fax: 02663-2667
E-Mail: info@wekiss.de