Hier finden Sie Hilfe:

KISS Mainz

WeKISS

SEKIS Trier

KISS Pfalz

WeKISS KISS Mainz SEKIS Trier KISS Pfalz Altenkirchen Neuwied Westerwaldkreis Ahrweiler Mayen-Koblenz Rhein-Lahn-Kreis Eifelkreis Bitburg-Prüm Bernkastel-Wittlich Vulkaneifel Cochem-Zell Trier-Saarburg Birkenfeld Kusel Rhein-Hunsrück-Kreis Bad Kreuznach Mainz-Bingen Alzey-Worms Donnersberg-Kreis Kaiserslautern Bad Dürkheim Rhein-Pfalz-Kreis Südwestpfalz Südliche Weinstraße Germersheim Ahrweiler Alten- kirchen Alzey- Worms Bad Dürk- heim Bad Kreuznach Bernkastel- Wittlich Birkenfeld Cochem- Zell Donners- bergkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm Kaisers- lautern Kusel Mainz- Bingen Mayen- Koblenz Neuwied Rhein- Hunsrück- Kreis Rhein-Lahn- Kreis Südl. Wein- str. Südwest- pfalz Trier- Saarburg Vulkan- eifel Wester- waldkreis 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 A B
Zum Hauptinhalt springen

Vorerst abgesagt: Gründungstreffen Selbsthilfegruppe für Introvertierte Menschen im Westerwald

Gründungstreffen am Dienstag, den 21.03.2023 findet nicht statt

Das für Dienstag, den 21.03.2022 geplante Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe für Introvertierte Menschen kann leider nicht stattfinden und muss auf unbestimmte Zeit verlegt werden. Sollte ein Erstaztermin gefunden werden, erhalten Sie die Informationen hier auf unserer Homepage, in der Presse oder bei der WeKISS unter 02663-2540 oder info@wekiss.de.

Aus eigener Erfahrung heraus möchte eine Westerwälderin eine Selbsthilfegruppe zum Thema Introvertiertheit und möglichen Folgeerscheinungen gründen. Das für Dienstag, den 21.03.2022 geplante Treffen muss leider auf unbestimmte Zeit verlegt werden.

Introvertierte Menschen haben es in unserer Gesellschaft oft nicht leicht. Meist stehen die „Lauten“ und Extrovertierten im Vordergrund. Dabei werden die „Zurückgezogenen“ leicht übersehen oder in eine bestimmte Ecke gedrängt. Introvertierte meiden oftmals Veranstaltungen oder Ansammlungen von Menschen oder nehmen eher passiv daran teil. Sie reagieren häufig empfindsamer als andere auf äußere Einflüsse. Auch alltägliche Kontakte, der berufliche Alltag oder etwa Feste können für Introvertierte mit größerer Anstrengung verbunden sein. „Kontakte zu anderen Menschen sind Introvertierten sehr wichtig. Dennoch verbringen sie ihre Zeit gerne allein oder in ruhiger Umgebung.“, so die Gründerin der Gruppe.

Dass dies bei Bekannten, Arbeitskollegen oder auch der Familie nicht immer auf Verständnis stößt, weiß die Gruppengründerin aus eigener Erfahrung. „Durch ihre zurückhaltende Art werden Introvertierte mitunter als arrogant, seltsam, schüchtern oder langweilig wahrgenommen. Im sozialen Umfeld erscheinen sie zuweilen reserviert oder gar desinteressiert. Manchmal stehen Fragen im Ram wie: „Was ist denn mit der los?“, berichtet die Gruppengründerin.

„So etwas mitzubekommen ist eine schmerzvolle Erfahrung und kann einen ungesunden Kreislauf in Gang setzen, wenn aus dem Bedarf nach Ruhe und einer vertrauten Atmosphäre tatsächlicher Rückzug und soziale Isolation wird.“, so die Gründerin weiter.

Was möchten wir in der Selbsthilfegruppe erreichen?

„In der Selbsthilfegruppe möchten wir uns gegenseitig dabei unterstützen, uns als richtig, so wie wir sind wahrzunehmen“. Im Austausch mit anderen Betroffenen wollen wir uns wieder auf uns selbst besinnen. Auch die leisen Stimmen zählen.“ Einem Abrutschen in Einsamkeit, stilles Leiden oder gar Soziale Phobie soll vorgesorgt werden. „Dafür möchten wir einen positiven und gelassenen Umgang mit der Situation erlernen und beibehalten und damit unsere psychische Widerstandskraft stärken.“

Das Gründungstreffen kann nicht wie geplant am 21.03.2023 stattfinden und muss leider auf unbestimmte Zeit verlegt werden. 

Die Teilnahme ist kostenlos und vertraulich. Weitere Informationen bei der Selbsthilfekontaktstelle WeKISS unter 02663 – 2540 oder info@wekiss.de.

Nachrichten

IDEENWETTBEWERB EHRENAMT 4.0

Ministerpräsidentin Malu Dreyer schreibt Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0 aus

Weiterlesen

Roadmovie "Expedition Depression"

Die WeKISS zeigt gemeinsam mit der Westerwälder Allianz gegen Depressionen das Roadmovie „Expedition Depression“.

Weiterlesen

Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen 2024

Wir laden Sie herzlich zu den Gesamttreffen 2024 ein. In diesem Jahr widmen wir uns dem Thema „Supervision im Kontext Selbsthilfe“

Weiterlesen

DER SELBSTHILFE-BUS GEHT 2024 WIEDER AUF TOUR!

KOMMEN SIE VORBEI UND INFORMIEREN SIE SICH ÜBER SELBSTHILFE.

Weiterlesen

Aufruf zu Demonstrationen vor EU-Wahl und Kommunalwahlen: Rechtsextremismus stoppen - Demokratie verteidigen!

Gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis ruft der Paritätische Gesamtverband zu Demonstrationen und Kundgebungen zwischen dem 23.…

Weiterlesen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Neu gestaltetes Ehrenamtsportal bietet noch besseren Service

Das seit über 20 Jahren bestehende Ehrenamtsportal der Landesregierung Rheinland-Pfalz ist mit neuem Gewand an den Start gegangen.

Weiterlesen

Gesellschaft braucht Vielfalt. Dafür stehen wir ein.

Selbsthilfegruppen sind ein Ort für Achtung und Respekt voreinander, ein Ort für Offenheit, Zugewandtheit und gegenseitige Unterstützung.

Weiterlesen

Medienkompetenz Workshops Mai bis Juni 2024 – Jetzt anmelden!

Die Initiative Medienkompetenz erhöhen in der Selbsthilfe Rheinland-Pfalz bietet regelhafte Medienkompetenzworkshops digital und in Ihrer Nähe an.

Weiterlesen

Achtung Terminänderung! Neugründung von zwei Selbsthilfegruppen für Suchterkrankte (Alkohol) und Angehörige (Co-Abhängigkeit) in Kirburg

Am Mittwoch, den 27.03.2024 gründen sich von 19:00 bis 21:00 Uhr in Kirburg, zwei neue Selbsthilfegruppen.

Die Gruppe ,,Fahnenflucht-Kirburg” richtet…

Weiterlesen

Telefonische Sprechzeiten

Montag 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 14:00 Uhr

Kontakt

WeKISS | DER PARITÄTISCHE
Paritätisches Selbsthilfezentrum

Marktplatz 6
56457 Westerburg

Tel.: 02663-25 40
Fax: 02663-2667
E-Mail: info@wekiss.de