In der Website suchen

HIER FINDEN SIE HILFE

AhrweilerAlten-kirchenAlzey-WormsBadDürk-heimBadKreuznachBernkastel-WittlichBirkenfeldCochem-ZellDonners-bergkreisEifelkreisBitburg-PrümKaisers-lauternKuselMainz-BingenMayen-KoblenzNeuwiedRhein-Hunsrück-KreisRhein-Lahn-KreisSüdl.Wein-str.Südwest-pfalzTrier-SaarburgVulkan-eifelWester-waldkreis123456789101112AB
Zum Hauptinhalt springen

Tel.: 06131/210774    |    E-Mail: info@kiss-mainz.de

Bad Kreuznacher Gesundheitsforum am 22. Juni 2022

Schilddrüse im Fokus

Die Fachärztin für Nuklearmedizin Nadine Stegherr, Leiterin des Standortes Bad Kreuznach der radiomed Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin, nimmt gemeinsam mit Dr. med. Felix Watzka, Oberarzt der Viszeralchirurgie am Krankenhaus St. Marienwörth, die Schilddrüse in den interdisziplinären Fokus. Beide Fachärzte referieren patientenverständlich über die aktuellen Methoden der Nuklearmedizin im Bereich der Schilddrüsendiagnostik bis hin zur endokrinen Chirurgie.
Sie erläutern die modernen Behandlungsmöglichkeiten der Schilddrüse, auch gezielte chirurgische Therapien mit kleinen Schnitten werden vorgestellt. Im Anschluss an die Vorträge ist ausreichend Zeit, um Fragen aus dem Publikum zu beantworten.

Im Rahmen des Bad Kreuznacher Gesundheitsforums bietet das Krankenhaus St. Marienwörth, die Gemeinschaftspraxis radiomed, die Volkshochschule Bad Kreuznach und die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT) diese kostenfreie Informationsveranstaltung am 22. Juni ab 17 Uhr an. Veranstaltungsort ist das Haus des Gastes, Rudi-Müller-Saal, Kurhausstraße 22 - 24, in Bad Kreuznach.

Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygienemaßnahmen!

Nachrichten

Treffpunkt für Queere Menschen jeglichen Alters, deren Partner*innen, Freunde und Freundinnen.

Weiterlesen

Zwangsstörungen sind weit verbreitet, aber die von einer Zwangsstörung Betroffenen fühlen sich oft allein im Kampf gegen die „Krankheit des…

Weiterlesen

Wir starten durch mit unserer Initiative "Medienkompetenz erhöhen".

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr findet wieder der Tag der seltenen Erkrankungen in Mainz statt.

 

Weiterlesen

Bitte neuen Turnus der Treffen ab Februar 2024 beachten.

Nähere Informationen erhalten Sie bei KISS Mainz.

Weiterlesen

Fördermittelschulungen zur Pauschalförderung zum § 20h SGB V

Weiterlesen

Die KISS Mainz gründet am Donnerstag, 25.1. 2024 um 18:30 Uhr mit Betroffenen die Selbsthilfegruppe "Die Straße des Lebens"

Weiterlesen

Seit Oktober 2023 versucht das Bistum Mainz einen eigenen Betroffenenbeirat von sexualisierter Gewalt in der Kirche einzurichten.

Weiterlesen

Der weltweite Tag der seltenen Erkrankungen ist offiziell der 29. Februar, der Schaltjahres-Tag, den es auch nur selten gibt.

Weiterlesen

Telefonische Sprechzeiten

06131 / 210774

Montag 15:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
 

Kontakt

KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE
Selbsthilfezentrum

Parcusstraße 8
55116 Mainz

Tel.: 06131/210774
Fax: 06131/210773
E-Mail: info@kiss-mainz.de