HIER FINDEN SIE HILFE

AhrweilerAlten-kirchenAlzey-WormsBadDürk-heimBadKreuznachBernkastel-WittlichBirkenfeldCochem-ZellDonners-bergkreisEifelkreisBitburg-PrümKaisers-lauternKuselMainz-BingenMayen-KoblenzNeuwiedRhein-Hunsrück-KreisRhein-Lahn-KreisSüdl.Wein-str.Südwest-pfalzTrier-SaarburgVulkan-eifelWester-waldkreis123456789101112AB
Zum Hauptinhalt springen

Tel.: 06131/210774    |    E-Mail: info@kiss-mainz.de

Selbsthilfegruppe "Angehörige bei Krebs" widmet sich dem Thema Resilienz

Das nächste Präsenztreffen der SHG AbK wird in der Mittelrhein-Klinik Boppard - Bad Salzig am Dienstag, den 10. Mai um 15:00 h stattfinden und im Kurpark beginnen (Treffpunkt Bäderhaus). Beim lockeren Spaziergang wird das Thema Resilienz im Vordergrund stehen.

Die Selbsthilfegruppe Angehörige bei Krebs wurde im Januar dieses Jahres ins Leben gerufen. Dr. Thomas Gronau und Monika Fischbach, die Initiatoren der Gruppe, freuen sich, dass die Gruppe von Beginn an auf großen Anklang stößt: „Es ist schön, dass unsere Selbsthilfegruppe schon nach so kurzer Zeit eine Anlaufstelle für zahlreiche Angehörige von Menschen mit Krebs geworden ist. Gerne laden wir zu unserem nächsten Treffen ein, bei dem wir uns insbesondere dem Thema Resilienz widmen möchten. Für persönliche Anliegen ist natürlich auch immer Zeit.“ 

Erkrankt ein nahestehender Mensch an Krebs, sind nicht nur diese betroffen. Auch die Angehörigen brauchen Unterstützung und Strategien für die emotionalen und organisatorischen Herausforderungen. Das gerät manchmal aus dem Blick, wenn sich durch die Krebserkrankung vieles um die Betroffenen dreht, die Lebensplanung und der Alltag sich aber auch für die Angehörigen drastisch ändert.

„Ich habe immer das Gefühl, stark sein zu müssen.“ Diesen oder ähnliche Gedanken kennen viele Angehörige. Dabei gehen sie oft über ihre eigenen Belastungsgrenzen hinaus.  Darüber sprechen zu können und zu erfahren, dass man mit seinen Gedanken und Gefühlen, Sorgen und Ängsten aber auch Hoffnungen und Freuden nicht alleine ist, ist ein zentrales Anliegen der Selbsthilfegruppe.

Angehörige sind eine ganz wichtige Stütze von Krebserkrankten. „Wenn wir nicht funktionieren, funktioniert nichts mehr. Es ist also wichtig, dass wir unsere Bedürfnisse wahrnehmen und auch ernst nehmen.“, so Dr. Thomas Gronau. „In der Selbsthilfegruppe geht es einfach mal um uns Angehörige, um das, was uns beschäftigt, was wir benötigen und was uns guttut.“, so Gronau weiter. „Wir tauschen uns aus und unterstützen uns gegenseitig, entdecken unsere Ressourcen und bauen diese aus.“

Die Selbsthilfegruppe richtet sich an Angehörige von Krebserkrankten. Interessierte sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos.

Das nächste Präsenztreffen der SHG AbK wird in der Mittelrhein-Klinik Boppard - Bad Salzig am Dienstag, den 10. Mai um 15:00 Uhr stattfinden und im Kurpark beginnen (Treffpunkt Bäderhaus). Beim lockeren Spaziergang wird das Thema Resilienz im Vordergrund stehen. Im Seminarraum in der Mittelrhein-Klinik wird das Treffen bei Kaffee und Gebäck seinen Abschluss finden.

 

Nachrichten

Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen 2022

Weiterlesen

Die KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE unterstützt Betroffene bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema "Verlassene Eltern und Großeltern"

Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

Die KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE Rheinland-Pfalz/Saarland e. V. gründet gemeinsam mit Betroffenen eine Selbsthilfegruppe

mit dem Thema…

Weiterlesen

Die KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE Rheinland-Pfalz/Saarland e. V. gründet gemeinsam mit Betroffenen eine Selbsthilfegruppe für Frauen nach Gewalt in…

Weiterlesen

Die KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE feiert am 04. September 2022 in Kooperation mit dem Seniorenbeirat der Stadt Mainz und dem Seniorenmagazin conSens…

Weiterlesen

Die KISS Mainz gründet mit Betroffenen eine Selbsthilfegruppe mit dem Namen:

- Kleine Geburten - Selbsthilfe nach Fehlgeburt -

Weiterlesen

Folgende Veranstaltungen wird es in diesem Jahr geben: 23.09.2022 in Koblenz und am 30.09.2022 in Saarbrücken

Weiterlesen

Die KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE Rheinland-Pfalz/Saarland e. V. gründet gemeinsam mit Betroffenen in Mainz eine Selbsthilfegruppe mit dem Thema Long…

Weiterlesen

Telefonische Sprechzeiten

06131 / 210774

Montag 15:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
 

Kontakt

KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE
Selbsthilfezentrum

Parcusstraße 8
55116 Mainz

Tel.: 06131/210774
Fax: 06131/210773
E-Mail: info@kiss-mainz.de